Achtung Baustelle! 100 Jahre alter Kanal wird erneuert

Sanierung Gruben entstehen auf Bachstraße in Limbach-Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Die Bachstraße in Limbach-Oberfrohna ist eine wichtige Verbindung zum Zentrum, dem Johannisplatz. In diesem Monat wird sie sich zu einer großen Baustelle verwandeln. Der Grund sind Kanalbauarbeiten des Abwasserzweckverbandes Frohnbach. Die sind nötig, da sich der Abwasserkanal unter der Bachstraße in einem maroden Zustand befindet. Vor über 100 Jahren wurde der einstige Limbach verrohrt und er ist seitdem an manchen Stellen auch noch in dem Zustand von vor 100 Jahren.

Bauarbeiten in acht einzelnen Gruben

Begonnen werden soll mit den Arbeiten an der Bachstraße, Ecke Jägerstraße. In Abschnitten von jeweils zehn Metern Länge sollen Gruben ausgehoben werden. "Insgesamt sind acht einzelne Gruben geplant, die Stück für Stück wandern", informierte Oberbürgermeister Jesko Vogel am Rande des Familientages, der kürzlich veranstaltet wurde. Er hatte sich zuvor mit dem Abwasserzweckverbandes Frohnbach darüber geeinigt, das Vorhaben erst nach dem Familienfest zu beginnen.

Erneuerung des Abwasserkanals dringend notwendig

Über die Hälfte des Kanalnetzes des Abwasserzweckverbandes Frohnbach wurde in den letzten Jahrzehnten erneuert. Gut 14 Prozent des Netzes sind noch aus den Jahren 1919 bis 1932, knapp sieben Prozent haben ein Alter von 100 Jahren und mehr. In Limbach-Obetrfrohna ist vor drei Jahren das Pflaster auf dem Markt über dem maroden Untergrund eingebrochen. Die Erneuerung des Abwasserkanals zählt somit zu dringenden Baumaßnahmen im Stadtgebiet.