Adé Holperstrecke - Leipziger Straße wird saniert

Verkehr Bauarbeiten in Crimmitschau kosten rund 440.000 Euro

ad-holperstrecke-leipziger-strasse-wird-saniert
Foto: nastenkapeka/Getty Images/iStockphoto

Crimmitschau. Zu Beginn der neuen Woche beginnt die Sanierung der Leipziger Straße in Crimmitschau. Die Arbeiten konzentrieren sich bis zum 30. November auf den Bereich zwischen Mozartstraße und Melanchthonstraße, informiert das Landesamt für Straßenbau und Verkehr.

Um die Erreichbarkeit der an der Leipziger Straße ansässigen Händler und Gewerbetreibenden zu gewährleisten, wurde der erste Bauabschnitt in zwei Unter-Abschnitte eingeteilt. Das erste Teilstück beginnt an der Einmündung zur Mozartstraße und endet am Lutherplatz. Der zweite Abschnitt beginnt am Lutherplatz und geht bis zur Melanchthonstraße.

Auch der Bus wird umgeleitet

Auf der Stadt-Homepage gibt es weitere Tipps zur Erreichbarkeit der Unternehmen. Die Bus-Haltestelle an der Melanchthonstraße an der Einmündung zur Leipziger Straße wird während der Baumaßnahme für die Linien 160 und 159 sowie für die Schülerverkehrslinie 814 auf die Haltestelle am Sahnbad verlegt. 2018 folgt ein weiteres Teilstück. Die Kosten für den rund 1,1 Kilometer langen Bauabschnitt belaufen sich auf 440.000 Euro.

Die Mittel kommen aus den Töpfen des Freistaats. "Die Asphaltschichten, die durch Risse, Ausmagerungen und Schlaglöchern gezeichnet sind, werden abgefräst und durch neue Asphaltbinder- und Asphaltdeckschichten ersetzt", sagt Isabel Siebert, Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr. Die Stadt wird parallel in kleinen Abschnitten defekte Bordsteine erneuern.