• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Akkus von E-Bikes unterwegs aufladen

Einweihung Webalu-Besucher können neues Angebot nutzen

Werdau. 

Eine neue Ladestation für E-Bikes ist am Webalu (Werdauer Badelust) in Betrieb gegangen. Dort können Radfahrer, die mit einem E-Bike unterwegs sind, ihre Akkus aufladen. Die offizielle Eröffnung fand am Donnerstagnachmittag statt. Stadtwerke-Geschäftsführer Steffen Pause informierte, dass sein Unternehmen rund 6.400 Euro in den Aufbau der Ladestation investiert hat. "Wir leisten damit einen Beitrag, um den Einsatz der E-Bikes attraktiv zu machen", sagte Steffen Pause.

Neben dem Fahrrad-Stellplatz gibt es vier Schließfächer. Die entsprechenden Schlüssel können sich die Radler am Webalu-Eingang abholen. Während die Pedalritter in der Sauna schwitzen oder im Becken schwimmen, laden sich die Akkus für die E-Bikes wieder auf. "Das Angebot ist kostenlos", sagt Steffen Pause. Auf dem Dach der Ladestation befindet sich eine Solaranlage. "Mit dem Strom könnten wir pro Jahr bis zu 3.000 Akkus von E-Bikes laden", informiert der Stadtwerke-Geschäftsführer. Er macht deutlich, dass nicht benötigter Strom in das Netz eingespeist wird. Im Gegenzug sei es aber auch möglich - wenn die Sonne einmal nicht scheint - auf Energie aus dem Netz zurückzugreifen.

Mit der Ladestation am Webalu hat das kommunale Unternehmen quasi nur den Anfang gemacht. Im September soll eine Ladestation für Elektrofahrzeuge auf dem Stadtwerke-Areal an der Zwickauer Straße folgen. Im nächsten Jahr ist der Aufbau einer Station, die von Elektrofahrzeugen und E-Bikes genutzt werden kann, auf dem Markt geplant. Weitere Investitionen hängen auch davon ab, wie die Angebote genutzt werden. "Bei entsprechender Nachfrage prüfen wir die Machbarkeit an weiteren Standorten", verspricht Steffen Pause.



Prospekte