• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Albert-Schweitzer-Gymnasium erhält neue Sportanlagen

Freigabe Beste Bedingungen für Leichtathletik

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Das neue Schuljahr ist für die Jungen und Mädchen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums besonders gut gestartet: Nachdem sie in der letzten Zeit ihre Außenanlagen wegen Umbaumaßnahmen kaum noch für den Sport nutzen konnten, steht nun ein modernes Areal zur Verfügung: "Wir haben uns zwei Jahre intensiv damit befasst und sind stolz, das Projekt pünktlich übergeben zu können", bekannte Jesko Vogel.

438.000 Euro Investition

Der Oberbürgermeister sieht für die Leichtathletik beste Bedingungen an der höchsten Bildungseinrichtung der Stadt: "Wir haben bei der Entwicklung sehr gut mit dem Lehrerkollegium zusammengearbeitet und es ist uns gelungen, für die vorhandenen Flächen gute Lösungen zu finden." Durch die Stadt wurden insgesamt rund 438.000 Euro in die neue Anlage investiert.

Die Bauzeit betrug etwa sieben Monate. Mitfinanziert wurde die Maßnahme aus dem Förderprogramm "Brücken in die Zukunft" durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes. Es wurde ein Zuschuss in Höhe von 237.750 Euro bewilligt. Entstanden sind drei Kunststofflaufbahnen mit 110 Metren Länge, eine Weitsprung- und eine Kugelstoßanlage. Dazu gibt es ein Multifunktionssportfeld für Handball, Volleyball und Basketball.



Prospekte