Allrounder freut sich auf Ex-Klub

Eispiraten Crimmitschau wollen am Freitag die Falken "rupfen"

Bei den Eispiraten Crimmitschau nimmt André Schietzold die Rolle des Allrounders ein. Der 25-Jährige kommt in der Abwehr und im Sturm zum Einsatz. Der gebürtige Werdauer meistert die Aufgabe bisher ausgezeichnet. "André Schietzold spielt in der Abwehr eine gute Rolle. Er stellt für uns aber auch weiterhin eine Option für den Sturm dar", sagt Trainer Fabian Dahlem, der seine Mannschaft nun auf das nächste Heimspiel vorbereitet: Am Freitag (ab 20 Uhr) geben die Heilbronner Falken ihre Visitenkarte im Kunsteisstadion im Sahnpark ab. Für den Klub aus Baden-Württemberg stand Schietzold bis zum Januar 2010 auf dem Eis. Hinter Schietzold & Co. liegt ein erfolgreiches Wochenende. Die Eispiraten Crimmitschau konnten sechs Punkte auf der Habenseite verbuchen und damit wieder den Sprung in die Play-off-Ränge schaffen. Das war vor allem durch eine taktische Umstellung der Sturmreihen möglich: Die NHL-Leihgaben Chris Stewart und Clarke MacArthur dürfen momentan gemeinsam in einer Reihe stürmen. Sie laufen mit Cameron Keith auf. Am Freitag haben die Westsachsen auswärts bei den Eislöwen Dresden einen 5:4-Sieg gefeiert. Vor den fast 4500 Zuschauern, die eine packende Partie erlebten, waren Martin Heinisch (2), Clarke MacArthur, Austin Wycisk und Cameron Keith erfolgreich. Keith traf zu Beginn des Schlussabschnittes in Unterzahl zur wichtigen 5:3-Führung. Am Sonntag erkämpften die Eispiraten Crimmitschau einen 5:3-Heimsieg gegen die Starbulls Rosenheim. Die rund 2000 Zuschauer sahen die Tore von Clarke Mac Arthur (2), Daniel Bucheli, Austin Wycisk und Chris Stewart. Für Stürmer Aaron Lee waren die beiden Partien nach Spieldauerstrafen jeweils vorzeitig beendet.