• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Als ein Trabi die Rallye Monte Carlo gewann

Veranstaltung 600 Gäste waren am Freitagabend im Horch-Museum

Zwickau. 

Rund 600 Menschen waren am Freitagabend im August Horch Museum zu Gast, um gemeinsam mit den letzten (Co-)Piloten der 1970 siegreichen Teams zur Rallye Monte Carlo ins Gespräch zu kommen. Ein Rückblick auf die Geschichte der Rallye war der Einstieg der Veranstaltung. Danach folgte eine lockere Gesprächsrunde. Viele Rallyefans aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen waren gekommen, um die letzten Fahrer und Beifahrer auszufragen. Das Horch-Museum hätte für die Verantsaltung nicht besser geeignet sein können. Die Gäste hatten einen traumhaften Abend. Es wurden Geschichten erzählt und viele Gedanken konnten ausgetauscht werden. Wolfgang Kiessling vom Verein Intertrab und das August Horch-Museum mit Herrn Thomas Stebich habe es zu einem gelungenen Jubiläum werden lassen. Es war und bleibt der erste und einzige Sieg des Plastikbombers aus Zwickau, der in seiner Historie hoch einzuschätzen ist, denn durch Eis und Schnee gab es in diesem Jahr eine sehr hohe Ausfallquote.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!