Alte Gaststätte wird Modemekka

Menschen Junge Frau haucht früherem Lokal neues Leben ein

alte-gaststaette-wird-modemekka
Christine Smenteck hat in der ehemaligen Gaststätte Belvedere eine Modeboutique eingerichtet. Foto: Steffi Hofmann

Niederfrohna. Schicke Blusen, Hosen und Shirts, Schuhe, Taschen und Tücher, funkelnde Festmode und bald auch noch Brautkleider - auf der Limbacher Straße 115 hat eine neue Boutique eröffnet, die Frauenherzen höher schlagen lässt. Hinzukommt, dass das Sortiment in besonderen Räumlichkeiten präsentiert wird: Bis vor zwei Jahren wurde in der Modeboutique nämlich noch Essen serviert und das Tanzbein geschwungen, in der früheren Gaststätte namens Belvedere. "Das Gelände hier hat mir schon immer gefallen, vor allem die großen halbrunden Fenster", erzählt Christine Smenteck, die Inhaberin des neuen Modegeschäfts.

Mode mit Charme

Als die den Hausbesitzer, der über ihrer Boutique wohnt, um einen Besichtigungstermin bat, sei es dann um sie geschehen. "Die Räume haben einen ganz besonderen Charme", so die junge Frau. Und in der Tat - die Mode unter Decken mit historischem Stuck, an holzvertäfelten Wänden und auf edlem Parkett wirkt.

Und weil eben dieses Ambiente der Gaststätte Belvedere erhalten bleiben sollte, hat Christine Smenteck bis auf wenige kleine Renovierungsarbeiten auch nichts verändert. Nur eine Wand zur früheren Küche wurde eingezogen, sodass die Kasse der Boutique jetzt am alten Ausschanktisch ihren Platz hat.

Im neuen Jahr will die Inhaberin im ehemaligen Salon, der hinter eine Falttür liegt, zusätzlich Brautmode anbieten. "Der Salon hat ein Flair wie in einem Schloss", sagt Christine Smenteck, sodass sich Bräute sicher schnell wie eine Prinzessin fühlen. Sämtliche Mode gibt es nur vor Ort, nicht übers Netz. Geöffnet hat die Braut- und Modeboutique Belvedere Montag bis Donnerstag von 9.30 bis 16 Uhr, Freitag von 9.30 bis 18 Uhr und Samstag von 9.30 bis 12.30 Uhr.