Alte Kirche in Hartmannsdorf erstrahlt in neuem Glanz

Restaurierung Die drei-jährigen Arbeiten haben sich gelohnt

Hartmannsdorf. 

Hartmannsdorf. Drei Jahre haben die Arbeiten an der Hartmannsdorfer "Kirche zu St. Johannis Enthauptung" in Anspruch genommen. Am Sonntag um 14 Uhr wird das in geschichtlicher und künstlerischer Hinsicht bedeutende Kulturdenkmal im Beisein von Landesbischof Tobias Bilz feierlich wieder in Dienst gestellt. Erforderlich waren die Arbeiten, weil das Gebäude massiv von Hausschwamm befallen war. Auch der aus dem Jahr 1511 stammende Peter-Breuer-Altar befindet sich nach erfolgter Restaurierung an seinem angestammten Platz. "Für mich stellt der Altar das Herzstück der Kirche dar. Dank der jetzt installierten Beleuchtungstechnik kommt seine Schönheit und die Anmut der Figuren deutlich besser zur Geltung als vorher", sagte Wolfram Voigt, dem die restauratorische Leitung der Kirchensanierung oblag.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!