• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Alte Tuchfabrik als Mittelpunkt

Tag des offenen Denkmals Crimmitschau lockt

Crimmitschau. 

Auch wenn am Sonntag zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals in Sachsen insgesamt rund 6.700 Objekte zum Besuch eingeladen haben, kam der alten Tuchfabrik Gebr. Pfau in Crimmitschau eine besondere Rolle zu. Schließlich fand die feierliche Eröffnungsveranstaltung des Aktionstages für den Freistaat in der Zwirnerei statt, wozu unter anderem der sächsische Innenminister Markus Ulbig und Vertreter der Deutschen Stiftung Denkmalschutz angereist werden. Der Förderverein des Westsächsischen Textilmuseums hatte die Abteilungen auf dem gesamten Areal besetzt und führte den Besuchern die betagten Maschinen vor. Annerose Kreher beispielsweise demonstrierte in der Spinnerei, wie schnell gerissene Fäden an der Maschine wieder repariert wurden. "Ich habe bis zum Schluss in der Textilindustrie gearbeitet und freue mich, dass die Herstellung noch immer viele Interessenten findet", sagte der 58-Jährige. Für Crimmitschaus Oberbürgermeister Holm Günther hatte die Veranstaltung des Freistaates in der Tuchfabrik allerdings auch eine andere Bedeutung. "Weltweit einzigartige Objekte wie die Tuchfabrik müssen erhalten bleiben, dafür müssen schnell gangbare Wege gefunden werden", sagte das Stadtoberhaupt.



Prospekte