Altes Gasometer zeigt "Hotel Auschwitz"

Film Der Film läuft am 26. Februar um 20 Uhr

altes-gasometer-zeigt-hotel-auschwitz
Szene aus dem Film "Hotel Auschwitz". Foto Copyright: déjà-vu film

Zwickau. Hotel Auschwitz ist eine bitterböse Komödie über Karrierestreben, Begehren, Abhängigkeit und das (Un)politische im Privaten. Der Film ist am 26. Februar, 20 Uhr, im Casablanca im Alten Gasometer zu erleben. Eine Theatergruppe scheitert im Angesicht des ehemals größten Vernichtungslagers der Welt an sich selbst.

Martin, ein karrierebesessener Theaterregisseur, inszeniert "Die Ermittlung" von Peter Weiss. Er unternimmt mit seinen Darstellern und dem Regieassistenten eine Recherchereise nach Auschwitz. Doch neben dem großen Thema verfolgen alle ihre eigenen, privaten Ziele.

Als die polnisch-jüdische Trashikone Goska ins Geschehen einsteigt, eskaliert die Situation. Eine sehr schwarze Komödie. Idee, Konzept und Drehbuch stammen von Cornelius Schwalm, der auch als Schauspieler mitwirkt. Bei der Arbeit am Skript unterstützte ihn die Autorin Christiane Lilge. In die fiktive Geschichte flossen eigene Erfahrungen der Schauspieler ein, die auch zahlreiche Dialoge entwickelten. Karten zum Kino sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich. Die Kasse öffnet eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn.