• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Angehende Landwirte glänzen

ZEUGNISAUSGABE Auszubildende mit überaus positiven Ergebnissen in der Praxis

Werdau. 

Werdau. Für 17 künftige Land- und Tierwirte gab es jetzt im Werdauer Verwaltungszentrum des Landkreises Zeugnisse. Ein Auszubildender hat die Abschlussprüfungen nicht bestanden, trotzdem sind die Verantwortlichen der Berufsberatung aus dem Umweltamt des Landkreises mit den erreichten Ergebnissen zufrieden, besonders mit den praktischen Leistungen der Landwirte. Immerhin gab es mit 11 Mal Note 1 und keiner schlechter als Note 3 mit einem Gesamtdurchschnitt von 1,71 das beste Ergebnis seit vier Jahren.

20-Jährige wird Jahrgangsbeste

Jahrgangsbeste im Ausbildungsberuf "Landwirt" wurde die 20-jährige Lisa Neupert, die eigentlich anfangs andere Ziele hatte. Doch Kindererzieherin erwies sich als die falsche Wahl, das Abitur wurde in der 11. Klasse abgebrochen. "Ein Kumpel hat mir den Beruf in der Landwirtschaft schmackhaft gemacht", meinte die junge Frau und lernte in einem Landwirtschaftsbetrieb in Wernsdorf bei Glauchau. Mittlerweile arbeitet Lisa Neupert als ausgebildete Landwirtin auf dem Hof ihrer Schwiegereltern in Langenleuba-Oberhain bei Penig.

Und bester Tierwirt des Jahrgangs 2021 darf sich Philipp-Sven Grünert aus Zwickau-Marienthal nennen. Der 21-Jährige schloss mit einem Durchschnitt von 1,33 ab. "Mein Entschluss, in die Landwirtschaft zu gehen, fiel ziemlich zeitig nach einem 'Tag des offenen Unternehmens' im Agrarhof Gospersgrün", erinnerte er sich. Bis zum Beginn seiner Ausbildung in Gospersgrün absolvierte der junge Mann mehr als zwei Dutzend Praktika. Jetzt bereitet sich der Zwickauer auf die Fachschule in Freiberg vor.



Prospekte & Magazine