Aquaplaning führt zu schwerem Unfall auf A4 bei Hohenstein-Ernstthal

Blaulicht Mehrere Verletzte auf der A4

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Ein Starkregenschauer und damit verbundenes Aquaplaning hat am Pfingstsonntag gegen 13.30 Uhr für einen schweren Unfall mit mehreren Verletzten gesorgt.

Der Unfallhergang

Der Fahrer eines Mercedes Busses war in Richtung Chemnitz unterwegs, als er zwischen den Anschlussstellen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, in den Straßengraben fuhr und sich anschließend überschlug. Laut ersten Informationen von der Polizei vor Ort zu Folge, herrschte beim Unfallzeitpunkt starker Regen und Aquaplaning.

Mehrere Verletzte

Laut Polizei war der Mercedes Bus mit 8 Personen besetzt. 7 Davon wurden laut ersten Informationen zu Folge, leicht verletzt. Die Verletzten mussten an der Unfallstelle medizinisch betreut und gesichtet werden. Hierbei kamen mehrere Rettungswagen und Notärzte sowie ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Laut Polizei war der Fahrer des Mercedes Busses, bei den Witterungsbedingungen, zu schnell unterwegs. Die Autobahn musste zeitweise für den Verkehr voll gesperrt werden.

Update, 19.05.2024, 18.00 Uhr

Bei dem Unfall kam laut Polizei eine Person verletzt in ein Krankenhaus. Vor Ort an der Unfallstelle teilte mir der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes und auch die Polizei mit, dass es 7 Leichtverletzte Personen gab.

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion