• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

"Arbeiten! Rausch! Gehirn Zerschmettern!"

Ballett Premiere im Malsaal in Zwickau

Zwickau. 

Zwickau. Das Tanzstück "Arbeiten! Rausch! Gehirn Zerschmettern!" von Annett Göhre über Max Pechstein feiert am Freitag seine Uraufführung im Zwickauer Malsaal. In ihrem neuen Tanzabend entwickelt die Ballettdirektorin des Theaters Plauen-Zwickau anhand von Pechsteins Schaffen eine Hommage an eine Generation, die ihre Kunst bewusst gesellschaftlichen Konventionen entgegengestellt hat.

Worum geht`s?

Max Pechstein liebte das Tanzen und in vielen seiner Gemälde fing er die Bewegungsabläufe von Handwerkern, Ballett- und Varietétänzern oder Akrobaten ein. Ins Zentrum ihres Werkes stellt die Choreografin die Persönlichkeit des Künstlers, der in fünf an seine Bilder angelehnten Szenen von drei sehr unterschiedlichen Tänzern verkörpert wird.

Pechsteins "Tänzerinnen im Spiegel" (1923) inspirierten die spanische Bühnenbildnerin Mireia Vila Soriano für ihr Bühnenbild, das die Zuschauer zum Teil des Kunstwerks werden lässt. Die Kostüme stammen von Leah Lichtwitz, die sagt: "Farbe spielt bei einem Tanzstück über einen expressionistischen Maler natürlich eine übergeordnete Rolle." Die Premiere beginnt am 2. November um 19.30 Uhr., um 19 Uhr gibt es eine Einführung in das Werk. Die nächsten Vorstellungen sind am 8., 9. und 17. November jeweils um 19.30 Uhr. Die Einführung beginnt jeweils um 19 Uhr.



Prospekte