Arbeitsagentur-Chef lernt Alltag im Pflegeheim kennen

Aktion Jörg Fischer wechselt die Blickrichtung

Zwickau. 

Zwickau. Jörg Fischer, Geschäftsführer operativ der Zwickauer Arbeitsagentur, erlebte kürzlich einen Arbeitstag im Altenpflegeheim Marthaheim der Stadtmission Zwickau. Anlass war die Aktion "Perspektivwechsel" in Sachsen. Vertreter aus Politik, Verwaltung und anderen Bereichen konnten einen Tag in sozialen Einrichtungen und Diensten mitarbeiten. Fischer nutzte zum ersten Mal die Gelegenheit, sich einen persönlichen Eindruck über die Arbeit in einer sozialen Einrichtung zu verschaffen, mitzuarbeiten und das eigene Handeln aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Er unterstützte die erfahrenen und engagierten Mitarbeiter im Wohnbereich 1 des Marthaheims bei alltäglichen Aufgaben, wie der Frühstücks- und Mittagsversorgung, Getränkepause, Küchenarbeiten, Bettenbeziehen und anderen.

Fischer betonte hinterher: ""Das Engagement der Beschäftigten hat mich begeistert. Ich konnte mir einen Überblick über die Arbeit verschaffen, Qualifizierungsmaßnahmen aus einer anderen Blickrichtung betrachten und mehr über den Arbeitsalltag der Pflegekräfte erfahren. Wir alle wissen, dass es im Pflegebereich einen Fachkräftemangel gibt.

Mitarbeiter erfahren Dankbarkeit im Alltag

Meine Mitarbeiter beraten intensiv zur Aus- und Weiterbildung im Pflegebereich. Uns ist es dabei sehr wichtig, die anspruchsvollen Berufsbilder zu kennen, um die Beratungsqualität zu steigern." Lars Petzold, der Leiter des Marthaheims, berichtete über die schönen und herausfordernden Aspekte des Pflegeberufs: "Positiv und sinnerfüllt ist in jedem Fall die Arbeit am Menschen. Daraus ergeben sich dankbare Rückmeldungen von Bewohnern und deren Angehörigen, welche sich motivierend auf alle Beteiligten auswirken. Außerdem ist es ein sicherer Beruf mit guten Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten sowie Arbeitsbedingungen.