Arbeitsamt entsendet Weihnachtsmänner

Arbeitsagentur 31 Buchungen für Heiligabend

arbeitsamt-entsendet-weihnachtsmaenner
Mirjam Sobe informiert über das Weihnachtsmann-Projekt. Foto: Frenzel

Zwickau. Die Arbeitsagentur in Zwickau bietet in der Vorweihnachtszeit wieder einen Extra-Service an. Dabei handelt es sich um die Vermittlung von Weihnachtsmännern. Für die Aufgabe melden sich neben arbeitslosen Frauen und Männer auch Angestellte, Rentner und Studenten. Wichtigste Voraussetzungen sind Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, ein freundliches Auftreten und ein gepflegtes Äußeres. Im letzten Jahr waren am Heiligabend insgesamt vier Frauen und 24 Männer als von der Arbeitsagentur vermittelte Weihnachtsmänner mit Geschenken unterwegs. Sie besuchten 91 Familien. "Im Durchschnitt hatte ein Weihnachtsmann vier bis fünf Aufträge am Heiligabend", sagt Pressesprecherin Mirjam Sobe. Sie informiert, dass neben der Stamm-Besetzung diesmal auch drei Studenten und ein 18-jähriger Schüler erstmals im roten Kittel unterwegs sein werden. Bisher haben die Mitarbeiter 31 Buchungen vorliegen. "Mit jedem Tag in Richtung Weihnachten gibt es mehr Anfragen", sagt die Pressesprecherin. Das Honorar ist Verhandlungssache. Als Orientierung gilt: Für den Einsatz am Heiligabend bei Familien erhält der Weihnachtsmann rund 25 Euro. "Alles zur Bezahlung klären der Weihnachtsmann und die Auftraggeber selbst. Der Umfang der Bescherung spielt hierbei natürlich eine Rolle", teilt Mirjam Sobe mit. Die Mitarbeiter verzichten übrigens auf eine Rotkittel-Schulung. Es gibt allerdings eine Beratung, "um auch typgerecht einschätzen zu können, ob er oder sie dem Job gerecht werden kann".