• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Arbeitseinsatz auf dem Friedhof

Projekt Limbacher Schüler kümmern sich um Grabstätte des Heimatforschers Paul Fritzsching

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Die Familiengrabstätte des Limbacher-Oberfrohnaer Heimatforschers Paul Fritzsching auf dem Friedhof an der Hohensteiner-Straße erstrahlt in neuem Glanz. Seit Jahren war sie verwildert, mit Unkraut und Efeu zugewuchert. "Man sah eigentlich überhaupt nichts mehr von den Gräbern", sagt Niclas Spindler.

Er und drei weitere Schüler der Pestalozzioberschule haben in den letzten Monaten dafür gesorgt, dass das wilde Grün verschwindet und dem Heimatforscher wieder ein ehrenvolles Andenken zuteil wird: Sie rückten mit Sägen, Hacken und Eimern auf das etwa 25 Quadratmeter große Areal aus und leisteten Arbeitseinsätze. Die Idee für das Projekt im Rahmen eines Ganztagsangebotes der Schule hatten Ethik-Lehrerin Gabriele Uhrin und der frühere Kunst- und Geschichtslehrer Volker Bokum. Ihm war schon vor einiger Zeit die Verwilderung des Grabes aufgefallen. "Ich habe die Stadt gefragt, warum sich darum niemand kümmert. Aber von dort wurde ich nur an den Friedhofsverwalter verwiesen", erzählt er.

Keiner kümmerte sich um das Grab

Bokum sei schon immer sehr geschichtsinteressiert gewesen und bedauerte die Verwahrlosung des Grabes. Nachdem Bokum Kontakt mit dem Friedhofsverwalter aufgenommen hatte, der ihm sagte, dass es keine Verwandten von Fritzsching gebe, die sich um die Fläche kümmern könnten, kam ihm die Idee: Zusammen mit Lehrerin Gabriele Uhrin sprach er Schüler der Pestalozzioberschule an, sich dem Heimatforscher, der schließlich auch eine bedeutende Rolle in der Schule selbst spielte, in der Freizeit zu widmen. Paul Fritzsching gehörte 1888 zu den ersten Lehrern der neuen Bürgerschule 2, der heutigen Pestalozzioberschule. 1908 wurde er zum stellvertretenden Schulleiter ernannt. Fritzsching leitete außerdem von 1924 bis 1947 das örtliche Heimatmuseum, das sich in den Kellerräumen der Schule befand.



Prospekte