Arbeitslosenzahlen erstmals nur noch vierstellig

Bilanz Zahlen sinken auf unter 10.000 in Landkreis Zwickau

arbeitslosenzahlen-erstmals-nur-noch-vierstellig
Foto: Thomas Schmotz

Zwickau. Eine markante Grenzlinie des Zwickauer Arbeitsmarktes wurde im Mai unterschritten. Erstmals ist die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Zwickau vier- statt wie bislang fünfstellig. "Wir sind endlich unter die 10.000er Marke gerutscht", freute sich Andreas Fleischer im Zuge seiner Bewertung der Situation des Zwickauer Arbeitsmarktes im Monat Mai 2017.

Über 2.000 Menschen fanden im Mai einen Job

Zum Stichtag 31. Mai waren 9.682 Menschen im Landkreis Zwickau arbeitslos gemeldet. 2.637 Menschen konnten ihre Arbeitslosigkeit im Mai beenden. Weitere 2.462 Stellenangebote waren im Mai im Landkreis Zwickau registriert und stehen zur Verfügung.

Den Großteil der neuen Stellen meldeten die Branchen Handel und Instandhaltung sowie Reparaturen von Kfz, das verarbeitende Gewerbe, die Arbeitnehmerüberlassung und das Gastgewerbe.

Schwierig bleibt die Jobsuche besonders für Menschen mit Handicap

Obwohl die Beschäftigung steigt und immer weniger Menschen arbeitslos gemeldet sind, profitiert eine Gruppe nicht unbedingt davon: Menschen mit Handicap. Das belegen die Zahlen aus der kürzlich aktualisierten Beschäftigungsstatistik für schwerbehinderte Menschen.

Die Beschäftigungsquote in diesem Bereich liegt in Zwickau bei 3,7 Prozent, in Sachsen bei 4,1 Prozent und bundesweit bei 4,7 Prozent. Aktuell sind der Zwickauer Arbeitsagentur und dem Jobcenter Zwickau 787 schwerbehinderte Menschen arbeitslos gemeldet.