Architektur-Forum ehrt Bauwerke in der Region

Auszeichnung Fünf besonders gelungene Objekte am 24. März im Fokus der Jury

architektur-forum-ehrt-bauwerke-in-der-region
Foto: Getty Images/iStockphoto/io_nia

Zwickau. Seit 1997 würdigen die Architektenkammer, die IHK Regionalkammer Zwickau, die Kreishandwerkerschaft und die Stadtverwaltung Zwickau besonders gelungene Bauwerke in der Region. Das ist auch in diesem Jahr so.

Am 24. März, 9.30 Uhr, lädt das Architektur Forum zur 18. Festveranstaltung ins Zwickauer Rathaus ein. Das Gremium eint die Idee, gute Architektur ins Bewusstsein zu rücken und zu würdigen, das Baugeschehen zu fördern sowie einen Diskurs zwischen Investoren, Bauschaffenden und Bürgern der Stadt anzuregen.

Kathrin Buschmann von der IHK Zwickau erklärte: "In den vergangenen Jahren konnten bisher Bauherren von 66 Objekten eine Auszeichnung für beispielhaften Neubau oder Sanierung entgegennehmen. Fünf weitere Bauwerke kommen in diesem Jahr hinzu."

Anmerkungen von "oben"

Zum 900-jährigen Stadtjubiläum ist Dietmar Vettermann, Zwickauer Oberbürgermeister a.D., der Festredner. Der Diplom-Ingenieur für Hochbau lebt inzwischen fast zehn Jahre in Dänemark, nimmt seine Zuhörer mit auf eine 20-jährige "Zeitreise". Der Titel seines Vortrags lautet: Zwickaus Baugeschehen - Anmerkungen "von oben".

"Der Blick auf eine Stadt, in der man lange beruflich tätig war und nun hin und wieder besuchsweise erlebt, verändert sich. Auch ergibt sich so mancher Aha-Effekt", meint der 61-jährige im Vorfeld.

Weitere Infos und alle bisherigen Festbroschüren stehen im Internet unter www.zwickau.de/architekturforum bereit. Das Fachpublikum und interessierte Besucher sind zur Auszeichnungsveranstaltung willkommen.