Auf Besuch in Wiehl

Reise Rathauschef fährt in Partnerstadt

Oberbürgermeister Holm Günther (Für Crimmitschau) fährt am Wochenende in die Partnerstadt Wiehl (Nordrhein-Westfalen). Er legt für Hin- und Rückfahrt insgesamt 862 Kilometer im Auto zurück, um an der Verabschiedung von Werner Becker-Blonigen teilzunehmen. Becker-Blonigen war 36 Jahre als Bauamtsleiter und Bürgermeister im Rathaus in Wiehl beschäftigt. Nun geht er in den Ruhestand. Holm Günther wird den Besuch in Wiehl auch nutzen, um das Gespräch mit dem neuen Stadtchef Ulrich Stöcker, der vor knapp zwei Wochen bei einer Wahlbeteiligung von nur 33 Prozent gewählt wurde, zu suchen. Seit 25 Jahren verbindet Crimmitschau und Wiehl eine Städtepartnerschaft, die nach einer Durststrecke in der jüngsten Vergangenheit nun wieder mit Leben erfüllt werden soll.

Erst vor zwei Wochen war eine Delegation aus Wiehl anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Deutsche Einheit" in Crimmitschau zu Gast. An den Gesprächen nahmen unter anderem Vertreter der Young People Big Band und des Fanfarenzuges teil.

Die Debatte hat deutlich gemacht, dass vor allem im kulturellen Bereich die Zusammenarbeit und der Erfahrungsaustausch ausgebaut werden können. Dazu soll nun auch ein neuer Städtepartnerschaftsverein beitragen, der sich in Wiehl pünktlich zur "Silberhochzeit" gegründet hat.