• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auf ins tschechische Most

Motorsport Superbike-WM gastiert erstmals in Nordböhmen

Most/CZ. 

Most/CZ. Wer in diesem Jahr doch noch einen Motorrad-Weltmeisterschaftslauf in der Nähe live besuchen möchte, der hat am kommenden Wochenende im nordböhmischen Most Gelegenheit dazu. Dann gastiert im dortigen Autodrom von Freitag bis Sonntag erstmals die Superbike-Weltmeisterschaft.

Im gleichnamigen Aushängeschild der zweiten Liga des Welt-Motorradsports sind mit dem Briten Scott Redding, den Spaniern Alvaro Bautista und Tito Rabat und dem Bayern Jonas Folger vier Ex-MotoGP-Piloten am Start. Der Krösus der WorldSBK ist allerdings das Kawasaki-Ass Jonathan Rea, ebenfalls aus Großbritannien, der seit 2015 ununterbrochen den jeweiligen WM-Titel einheimste. Sein großer Widersacher 2021 ist der Türke Toprak Razgatlioglu. In der Supersport-WM sind mit dem weiteren Bayern Philipp Öttl und den zwei Schweizern Dominique Aegerter und Randy Krummenacher drei chancenreiche deutschsprachige Ex-Grand-Prix-Piloten mit von der Partie.

Nachdem der Vorverkauf inzwischen abgeschlossen ist, stehen an den Tageskassen weitere Tickets zur Verfügung. Mit Hilfe des "kleinen Grenzverkehrs" sollten Tagesausflüge bei einem Eintrittspreis von rund 60 Euro unkompliziert umsetzbar sein.

Nach den Trainings bestreiten am Samstagnachmittag alle drei WM-Klassen, also die Supersport 300, die Superbike und die Supersport (600), ihre ersten Rennen. Am Sonntag geht es erneut für alle Klasse um WM-Punkte, wobei die Superbiker sogar zwei weitere Rennen austragen.