Aufarbeitung von Verbrechen im Fokus

Ausstellung Grünen-Büro zeigt Wanderausstellung zu rechtem Terror

Zwickau Sie war bereits in mehr als 80 Städten zu Gast, ab kommendem Mittwoch wird die Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen" vom Nürnberger Institut ISFBB erstmals in Zwickau zu sehen sein. Ausgestellt wird im Büro der grünen Landtagsabgeordneten Petra Zais. Unterstützt wird sie vom Zwickauer Bündnis für Demokratie und Toleranz.

Am 4. November 2011 war der National Sozialistische Untergrund aufgeflogen. Am vierten Jahrestag möchte die Ausstellungsmacherin Birgit Mair in Zwickau über die Aufarbeitung der Verbrechen informieren. "Nach Bekanntwerden des NSU schaute man nur auf die Täter. Ich dachte mir, wir brauchen unbedingt auch die Opferperspektive", so Mair.

Ihr Vortrag beginnt am Mittwoch, 17 Uhr, in der Hochschulbibliothek, Klosterstraße 7. Die Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen" in der Inneren Schneeberger Straße 16 ist wochentags von 13 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.