Aufatmen: Die Bauarbeiten sind abgeschlossen

Bau Parkplatz in Wildenfels kann wieder genutzt werden

Wildenfels. 

Wildenfels. Besucher des Wildenfelser Schlosses werden sicherlich aufatmen. Monatelang standen sie mitunter vor dem Problem, in der Nähe des einstigen Adelssitzes einen Parkplatz zu finden. Hintergrund waren umfangreiche Bauarbeiten auf der Fläche unterhalb des Schlosszuganges, die normalerweise zum Abstellen von Fahrzeugen diente. In diesem Bereich wurde im Verlaufe der zurückliegenden Monate eine große Zisterne eingebaut. Mit einem Fassungsvermögen von 45 Kubikmeter soll sie dauerhaft die Löschwasserversorgung in der Wildenfelser Oberstadt sichern.

Dank der Zisterne können die Einsatzkräfte der Feuerwehr künftig im Falle eine Brandes im Schloss sofort und in vollem Umfang mit dessen Bekämpfung beginnen. Bislang hätten sie nach der Alarmierung aus logistischen Gründen erst noch auf das Eintreffen der großen Drehleiter warten müssen, weil die direkt am Schloss aufgebaut werden muss. Das Problem hierbei: Das Fahrzeug mit der Leiter ist in Kirchberg stationiert und benötigt einige Zeit, bis es am Einsatzort eintrifft. Dieses Dilemma gehört jetzt der Vergangenheit an.

Im Zuge der Neugestaltung der Parkfläche entstanden 24 Stellplätze sowie ein Platz für Behindertenfahrzeuge. Gleichzeitig wurde am Hang in Richtung Schlosspark eine Stützwand errichtet. Außerdem fand sich unter dem Parkplatz neben dem Löschwasserbehälter auch noch die Möglichkeit, um dort einen Abstellraum für Abfalltonnen und Hausmeistergerätschaften vorzusehen.