Aus dem Leben des Bürgermeisters

Einladung Jesko Vogel zu Besuch bei Viertklässlern in Limbach-Oberfrohna

aus-dem-leben-des-buergermeisters
Jesko Vogel ließ bei der Gesprächsrunde die Kinder an seinem Alltag als Oberbürgermeister teilhaben. Foto:abu

Limbach-Oberfrohna. Wie führt man ein Interview? Nach welchen Regeln schreibt man einen offiziellen Brief? Mit diesen Themen haben sich die Viertklässler der Gerhart-Hauptmann-Grundschule in diesem Schuljahr schon auseinander gesetzt und dabei überlegt: Wen könnte man befragen? An wen man könnte man schreiben und was?

Beim Gespräch in der Klasse machten Sophie und Elias den Vorschlag, man könne sich doch an den Oberbürgermeister wenden. Mitschülerin Hannah ergänzte daraufhin, dass man dies zum Anlass nehmen könnte, ihn in die Klasse einzuladen und ihn rund um seine Arbeit zu befragen. "Solch eine Bitte hat noch keiner geäußert", bekannte Jesko Vogel. "Ich war überrascht, habe mich gefreut und wollte dieser Einladung auch gern folgen."

Am Mittwoch war es nun soweit: Der Oberbürgermeister nahm in der Gesprächsrunde der Kinder Platz, die sich im Vorfeld Fragen überlegt hatten, die sie dem Stadtoberhaupt gern stellen wollten. "Es war eine gute Gelegenheit, so auch schon Kindern ein Verständnis für die Aufgaben der Stadtverwaltung und über die Formen der Beteiligung vermitteln zu können", meinte Vogel nach dem Besuch. "Alle Fragen fand ich sinnvoll und gut vorbereitet. Die Kinder waren so fragebegeistert, dass sie auf die Pause verzichtet haben. Schön waren Fragen nach dem Inhalt der Arbeit und nach den Gründen für die Bewerbung um das Amt. Alle Kinder waren sehr aufmerksam."

Auch den Jungen und Mädchen hatte diese besondere Unterrichtsstunde viel Freude bereitet. Zwar waren sie im Herbst bereits mit dem OB auf die traditionelle Wanderung gegangen, einen richtig persönlichen Kontakt hatten sie aber erst jetzt aufnehmen können.