• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Ausbau der Schönberger Ortsdurchfahrt sorgt für Sperrung

Kreisstrasse Projekt wird fortgesetzt

Schönberg. 

Schönberg. Die Arbeiten für den Ausbau der Ortsdurchfahrt in Schönberg sollen in diesem Monat fortgesetzt werden. Um die Realisierung kümmert sich ein Unternehmen aus Aue, welches bereits 2016 und 2017 einen anderen Teil der Ortsdurchfahrt erneuert hat. Die Mitarbeiter konzentrierten sich an den letzten Tagen auf die Ertüchtigung einer Umleitungsstrecke.

Im Frühjahr 2019 soll die Straße wieder befahrbar sein

Bis Ende Oktober gilt das Hauptaugenmerk den Arbeiten im Kreuzungsbereich vor dem Gemeindeamt und im Bereich des Regenrückhaltebeckens und der Bachverlegung. Ab November werden dann die Bauwerke im Bereich der Hauptstraße 33 bis 36 errichtet. Abhängig von der Witterung folgen die Entwässerungseinrichtungen zwischen der Hauptstraße 36 und 43 einschließlich des erforderlichen Brückenrückbaus.

"Ziel ist es im Frühjahr 2019 die Straße aus Glauchau kommend nach Köthel wieder durchgängig befahrbar zu machen und den Hochwasserschutz durch das Regenrückhaltebecken, den vergrößerten Bachquerschnitt und die gedrosselte Abgabe der Oberflächenentwässerung aus Richtung Wünschendorf und Tettau verbessert zu haben", sagt Landkreis-Sprecherin Ilona Schilk.

Info erfolgte über Bürgerforum

Die Einwohner wurden im Juni bei einem Bürgerforum über das Vorhaben informiert. Um ein zügiges vorwärtskommen in den unmittelbaren Baubereichen zu erreichen, macht sich eine Vollsperrung erforderlich.



Prospekte