Ausgeglichenes Spiel mit ausgeglichenem Ergebnis

Fußball Zwickau und Lotte trennen sich mit einem Unentschieden

ausgeglichenes-spiel-mit-ausgeglichenem-ergebnis
Foto: Denny Meyer/propicture

Zwickau. In der Muldestadt trafen heute zwei Verlierer des ersten Spieltages aufeinander. Der FSV Zwickau hatte sich für das erste Heimspiel der neuen Saison viel vorgenommen. Cheftrainer Torsten Ziegner veränderte seine Startelf auf zwei Positionen gegenüber dem Vorspiel, René Lange und Ali Odabas ersetzen René Koch und Sinan Tekerci.

Lotte löst Trainervertrag auf

Bei den Sportfreunden in Lotte gab es zuvor einen Paukenschlag, der Vertrag mit Cheftrainer Corrochano wurde aufgelöst und Marc Fascher übernahm die SFL. Vor 4.092 Zuschauern gehörten die Anfangsminuten den Gästen, dann drückten die Gastgeber. Beide Teams hatten sich nach ihrer Auftaktniederlage offensichtlich viel vorgenommen, allerdings agierte Zwickau etwas offensiver.

In der 25. Minute musste der Innenverteidiger der Westsachsen, Ali Odabas, verletzt vom Platz, für ihn kam Robert Koch ins Spiel. Die Sportfreunde fanden wieder besser in die Partie. Ali Dej vergibt auf Vorlage von Joshua Putze in der 27. Minute eine dicke Chance.

Kurz darauf die Lotter Führung

Erneut behauptet Putze im Mittelfeld den Ball und flankt. Kevin Freiberger, von dem bis dahin kaum etwas zu sehen war, ist in der 36. Minute per Kopf zur Stelle und trifft ins kurze Eck zur 1:0-Führung. Die Freude darüber dauerte aber keine zwei Minuten. Nach einem Freistoß von René Lange steigt Zwickaus Torjäger Ronny König in der 38. Minute hoch und trifft zum 1:1. Dann war Halbzeit in einem flotten Spiel, in dem beide Mannschaften einsatzfreudig und mit offenem Visier agierten.

In der 46. Minute wechselten die Muldestädter, für Ronny Garbuschewski kam Fabian Eisele ins Spiel. Wenig später scheiterte der Zwickauer Mike Könnecke in der 52. Minute am gut abtauchenden Gästetorhüter Benedikt Fernandez. Dann dezimiert sich Zwickau. René Lange foulte in der 65. Minute Kevin Freiberger bei seinem Solo kurz vor der Strafraumgrenze und sah die rote Karte.

Zum Ende war ein Spielfluss zu vermissen

Der anschließende Freistoß aus 17 Meter von Al Ghaddioui war kein Problem für den Zwickauer Keeper. Lottes Trainer Fascher wechselte in der 69. Minute für Al Ghaddioui noch Bernd Rosinger ein. Die Gäste präsentierten sich in Überzahl optisch überlegen, aber viele Unterbrechungen sind dem Spielfluss abträglich.

Nach der roten Karte war die Begegnung vor allem von Nickligkeiten auf dem Platz geprägt und die Spielzeit lief ohne weitere Höhepunkte ab. Am Dienstag tritt der FSV, 19 Uhr, bei der SG .Sonnenhof Großaspach an. Diese ist aktuell Tabellendritter mit je einem Sieg und einem Unentschieden sowie vier Punkten.