Auskunft aus erster Hand

Bildungsmesse Stadtverwaltung und Arbeitsagentur sind wieder dabei

auskunft-aus-erster-hand
Ina Huke (im Bild) packt für eine Bildungsmesse Flyer zu den über 50 Studiengängen der WHZ und berät vor Ort. Foto: WHZ

Zwickau. Unter den 136 Teilnehmern, die am 3. und 4. Februar ihre Unternehmen auf der Messe "Bildung und Zukunft" vorstellen, präsentieren sich einige seit mehreren Jahren. So ist in diesem Jahr auch wieder die Stadtverwaltung mit einem eigenen Stand zu finden. Mitarbeiter aus dem Aus- und Fortbildungsbereich des Personal- und Hauptamtes informieren über die vielfältigen Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten sowie über die notwendigen Einstellungsvoraussetzungen.

Lust auf den etwas anderen Beruf?

Vorgestellt werden verschiedene Berufe wie Brandmeister, Gärtner, Straßenwärter und Bestattungsfachkraft. Unterstützend werden zwei Auszubildende aus dem Verwaltungsbereich und dem handwerklichen Bereich mit vor Ort sein. Sie können Interessierten praxisnah über eigene Ausbildungserfahrungen berichten, über das, was ihnen besonders gut gefällt oder was in der Berufsschule erwartet wird. Kurze Werbespots zu den verschiedenen Berufsbildern in der Stadtverwaltung runden das Informationsangebot ab.

"Auch die Zwickauer Arbeitsagentur präsentiert sich seit mehreren Jahren bei der Bildung & Beruf, ehemals Zukunft hier. Wir nutzen die gut besuchte Veranstaltung, um mit Schülern, Ausbildungssuchenden, Azubis und Absolventen ins Gespräch zu kommen, sie zu bestehenden Möglichkeiten zu beraten, (Berufs)Wege aufzuzeigen, ihnen offene Ausbildungsstellen zu präsentieren", sagt Mirjam Sobe, Pressesprecherin der Zwickauer Agentur.

Vielseitige Studienmöglichkeiten in Sachsen

Auch die Westsächsische Hochschule Zwickau wird vor Ort sein und über die Angebote der "Hochschule der Mobilität" informieren. Nicht nur die zukunftsstarken technischen Studiengänge werden vorgestellt.

"In Zwickau, Schneeberg, Reichenbach und Markneukirchen kann man an der WHZ auch Gebärdensprachdolmetschen, Gestaltung in den Studienrichtungen Modedesign, Textilkunst, Textildesign, Holzgestaltung mit Möbel- und Produktdesign, Management oder Pflegewissenschaften studieren", erklärt WHZ-Mitarbeiterin Ina Huke. "Selbstverständlich werden wir auch in diesem Jahr an den beiden Messetagen allen Interessenten Rede und Antwort stehen", sagt Kathrin Buschmann, von der IHK Chemnitz, Regionalkammer Zwickau.

Ein weiteres Highlight der Messe ist der Messetruck "Deine Zukunft ist bunt", der auch in diesem Jahr wieder Neugierige empfangen wird.