Ausstellung mal anders

Museumsnacht In diesem Jahr mit vielen Mitmach-Angeboten in Zwickau

ausstellung-mal-anders
Auf Entdeckungsreise durch das Horch-Museum. Foto: Horchmuseum

Zwickau. Die Türen der Zwickauer Museen öffnen sich wieder für Neugierige, Neulinge und Nachtwandler. Zum sechsten Mal findet die Museumsnacht Zwickau statt, die im Schutz der Dunkelheit einen besonderen Blick in die Museen der Stadt bietet. Am 24. Juni von 18 bis 24 Uhr bekommen Gäste die Möglichkeit, sechs Museen zu erkunden.

Shuttlebusse bringen von A nach B

An der Museumsnacht Zwickau 2017 beteiligen sich das August Horch Museum, die Galerie am Domhof Zwickau, die Kunstsammlungen Zwickau Max-Pechstein-Museum, die Priesterhäuser, die Ratsschulbibliothek und das Robert-Schumann-Haus. Verbunden werden die Einrichtungen mit einem historischen Shuttleverkehr. Zum Einsatz kommen in diesem Jahr zwei Omnibusse: ein Robur LO 3000 sowie ein 200er Ikarus (Baureihe von 1989). Diese können mit den Eintrittsbändchen genutzt werden.

Auch die diesjährige Auflage der Museumsnacht bietet eine bunte Mischung aus Kunst und Kultur. Das Programm reicht von A wie Ausstellungen bis Z wie Zwickauer Stadtgeschichte und präsentiert Bodenschätze und Autos, Live-Musik und Geldgeschichten oder Krimis und Schellack und Luther.