• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Auto gibt plötzlich den Geist auf: Auffahrunfall auf der S 293

blaulicht Ein 64-jähriger Seat-Fahrer verletzte sich leicht

Zwickau. 

Zwickau. Auf der S 293, Ortsteil Lichtentanne, ereignete sich am Freitagnachmittag ein Auffahrunfall, der durch einen lahmgelegten Seat verursacht wurde. Die Fahrerin des PKW gab an, dass sie mit dem PKW Seat zu einer Probefahrt die S 293 in Richtung B 173 befuhr, als der Seat etwa 600 Meter nach dem Auffahren auf die Staatsstraße die Geschwindigkeit von selbst verringerte, die Warnblinkanlage sich selbstständig einschaltete und fast bis zum Stillstand abbremste.

Hinter dem Seat fuhr ein PKW Kia, wobei der 48-jährige Fahrer die Situation rechtzeitig erkannte und abbremste. Hinter dem Kia bremste auch ein PKW Citroen ab. Diesen bemerkte die dahinter fahrende 24-jährige Skoda-Fahrerin zu spät und fuhr auf den stehenden Citroen auf. Auch ein weiterer hinter ihr fahrender PKW Seat fuhr auf den Vordermann auf. Der 64-Jährige verletzte sich dabei leicht. Insgesamt entstand ein Unfallgesamtschaden in Höhe von 15.000 Euro.