Autobrand: Fahrerin war nur 14 Jahre alt

Polizei Zwei Mädchen konnten sich aus dem brennenden Auto retten

Neukirchen/Pleiße. 

Neukirchen/Pleiße. In der Nacht zum Montag ging auf der S 289 auf der Höhe der Brücke über die Langenreinsdorfer Straße ein Auto in Flammen auf. Die beiden Insassinnen konnten sich unverletzt aus dem Mazda befreien. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Mädchen gerade einmal 14 und 15 Jahre alt waren. Sie hatten das Auto also ohne Fahrerlaubnis gefahren.

Die Feuerwehr konnte den Fahrzeugbrand löschen, die S 289 musste jedoch für drei Stunden voll gesperrt werden. Der Schaden am Auto und an der Straße wurde auf rund 7.000 Euro geschätzt. Warum das Fahrzeug in Flammen aufging, ist noch nicht geklärt.