Autofahrer brauchen viel Geduld

Baustellen Anzahl in Region wächst in kommenden Wochen weiter

autofahrer-brauchen-viel-geduld
Auf der Baustelle Leipziger Straße in Frankenhausen dominieren derzeit noch die Erdarbeiten. Foto: Thomas Michel

Werdau/Crimmitschau. Die meisten können sich wohl nicht daran erinnern, dass es auf den Straßen zwischen Fraureuth und Gosel einmal keine nervenden Baustellen einschließlich der dazugehörigen Umleitungen gab. Viele der zweifelsohne notwendigen Maßnahmen werden allerdings anscheinend ohne eine Koordinierung durchgeführt. Das liegt in erster Linie an den Zuständigkeiten der Straßenbauträger, was allerdings nicht unbedingt der Hauptgrund sein muss.

Verkehrseinschränkungen in Frankenhausen

Die größte Straßenbaumaßnahme in Crimmitschau ist derzeit die Leipziger Straße in Frankenhausen, die sich wohl bis zum Herbst hinziehen wird. Für die Umleitungsstrecke musste speziell für den Schwerverkehr einige Kilometer Feldweg zwischen Gösau und Frankenhausen fit gemacht werden, nachdem die bereits vor Jahren geplante Sanierung der Pleißenbrücke kurz vor der Einmündung der Leipziger Straße in die Ponitzer Straße noch immer auf sich warten lässt.

Im Auftrag der Stadt Crimmitschau stehen zudem aktuell kleinere Maßnahmen auf dem Plan wie seit Montag die Vollsperrung der Fabrikstraße zwischen der Bahnhofstraße und der Friedrich-August-Straße.

Baustellen soweit das Auge reicht

Auch die Werdauer können sich über zu wenige Baustellen und Umleitungen beziehungsweise Umfahrungen nicht beklagen. Wegen des bautechnischen Anschlusses der Westtrasse an die Ruppertsgrüner Ortsumfahrung drängt sich der Umleitungsverkehr über die Leubnitzer Hauptstraße, während in der Wettiner Straße noch immer die Auswirkungen der Sanierung der Straße "An der Kolonie" zu spüren sind.

Ist dieses Vorhaben abgeschlossen, ist die Straße zwischen der Werdauer und der Leubnitzer Waldsiedlung dicht. Im Sommer soll in der Werdauer Innenstadt der nächste Abschnitt der Sanierung der August-Bebel-Straße über die Bühne gehen. In dieser "Aktion" ist auch der Minikreisel im Bereich der Annoncenuhr geplant.