Autofahrer in der Zwickauer Innenstadt atmen auf

Baustelle Kreuzung an Mocca-Bar wieder befahrbar

autofahrer-in-der-zwickauer-innenstadt-atmen-auf
Die Kreuzung an der Mocca Bar in Zwickau ist wieder befahrbar. Foto: Ralph Koehler

Zwickau. Autofahrer, die den Weg durch die Innenstadt wählen, können aufatmen. Der Verkehr rollt. Die Kreuzung an der Mocca-Bar ist wieder für den Verkehr freigegeben.

Ein Wasserrohrbruch hatte diesen Bereich unbefahrbar gemacht. Der Kreuzungsbereich wurde mit Wasser unterspült und der Straßenbelag hatte an vielen Stellen angehoben. Die Baustelle musste weiträumig umfahren werden.

Ein Unterfangen, das sich selbst für Ortskundige mitunter als schwierig erwies. Werner Gruschwitz (53) aus Auerbach musste dieses Stück Straße mindestens zweimal täglich queren: "Besonders zu den Stoßzeiten waren die ausgeschilderten Umleitungen oft hoffnungslos verstopft."

Weitere Straßenbauarbeiten im nahen Umfeld erschwerten die Situation zusätzlich. Staus bildeten sich folgerichtig auf vielen Straßen, zeitweise gab es Rückstaus bis zum Zwickauer Flugplatz.

Die missliche Situation war durch das Platzen einer Hauptwasserleitung in den Morgenstunden des 4. Juli entstanden. Seitdem wurde vom Zwickauer Tiefbauamt und Wasserwerken mit Hochtouren gearbeitet. Heute präsentiert sich dieser Bereich in einer schmucken und modernen Optik.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben