• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Autor beleuchtet die Reichsbürger-Szene

Lesung Veranstaltung am 24. Oktober in Werdau

Werdau. 

Werdau. Die Landeszentrale für politische Bildung veranstaltet am 24. Oktober in der Zeit von 19 bis 21.15 Uhr unter dem Motto "Reichsbürger, unheimlich und verborgen?" in Werdau eine Buchlesung. Erwartet wird der Dramaturg und Autor Tobias Ginsburg, der unter falschem Namen und Undercover acht Monate in der Reichsbürger-Szene verbracht hat und seine Erfahrungen in dem Buch "Die Reise ins Reich" niedergeschrieben hat.

Der Autor des Buches zeigt auf, dass es sich bei den "Reichsbürgern" um sehr gut vernetzte, demokratiefeindliche, antisemitische, rechtsradikale und rechtsextreme Personen und Gruppen handelt, die sich nicht selten hinter einer bürgerlichen oder konservativen Fassade verstecken und so schleichend an den demokratischen Prinzipien unserer Gesellschaft rütteln. Da mit einem regen Interesse gerechnet wird, bittet die Volkshochschule Zwickau um Anmeldung bis zum 17. Oktober unter der Rufnummer 0375 4402-23801 oder vhs@landkreis-zwickau.de. Ein Einlass ohne Anmeldung bei der entgeltfreien Veranstaltung ist leider nicht möglich, teilt die Volkshochschule abschließend mit.



Prospekte