• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bücherei bestellt rund 1600 neue Medien

Freizeit Zahl der Leser geht leicht zurück

Crimmitschau. 

Die Stadtbibliothek in Crimmitschau hat im vergangenen Jahr rund 16.000 Euro für die Anschaffung von neuen Medien ausgegeben. Die Mittel wurden von der Stadt (8800 Euro) und vom Kulturraum Vogtland-Zwickau (7200 Euro) zur Verfügung gestellt. Damit konnten rund 1600 neue Medien angeschafft werden. "Wir wollen unseren Bestand stets aktuell halten. Das ist uns in der Vergangenheit immer gelungen", sagt Bibliotheksleiterin Petra Schilling. Investiert wird vor allem in Kinderliteratur und Belletristik sowie in Hörbücher und CD-Platten.

Die Angebote der Stadtbibliothek haben im vergangenen Jahr insgesamt 1025 Personen genutzt. Zum Vergleich: 2012 waren es 1042 Leser. "Dabei ist die Zahl der Entleiher bis 12 Jahre und der Entleiher ab 60 Jahre leicht gestiegen", teilt Karin Schiller, Fachbereichsleiterin für Schule, Jugend und Soziales, mit. Den leichten Anstieg bei den Nachwuchs-Leseratten führt die Stadt auf die gute Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindertageseinrichtungen zurück.

Die Mitarbeiter der Stadtbibliothek wollen in diesem Jahr bei verschiedenen Veranstaltungen auf die Angebote der Einrichtung an der Badergasse aufmerksam machen. Sie wird sich auf der "Kindermeile" zum historischen Zunft- und Handelsmarkt, zum Kindermarktfest und zur Einkaufsaktion "Crimmitschau leuchtet" präsentieren.