• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bach-Musik erklingt in der Kirche

Oratorium Musiker mit seltenen Kantaten

Crimmitschau. 

Die Kantoreien und Kirchenchöre aus Crimmitschau haben sich einer besonderen Herausforderung gestellt. Die rund 60 Musiker präsentieren am morgigen Sonntag in der St. Laurentiuskirche erstmals die Kantaten vier bis sechs des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach. Das Konzert beginnt 17 Uhr. Es dauert etwa 90 Minuten.

"Unsere Sänger waren in der Vorbereitungsphase willig und konzentriert. Das ist auch erforderlich. Die Kantaten vier bis sechs sind sehr selten zu hören und fordern einiges von uns ab", sagt Kantor Maximilian Beutner. Die Musiker aus Crimmitschau werden von der Vogtland-Philharmonie Greiz/Reichenbach und von Solisten unterstützt. Dabei handelt es sich um Gesine Adler aus Leipzig (Sopran), Nico Eckert aus Leipzig (Tenor), Claudia Schmiedel aus Glauchau (Alt) und Johannes G. Schmidt aus Dresden (Bass), In den Kantaten vier bis sechs, die in Crimmitschau erklingen, verarbeitet Johann Sebastian Bach die Evangelienberichte von der Geburt Jesu bis zur Erscheinung der Weisen aus dem Morgenland. Er ergänzt die Bibeltexte mit freien Dichtungen von Christian Friedrich Henrici. hof