• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Bald wieder mehr Vogelstimmen im Limbacher Tierpark

Neuzugänge Die Vielfalt kehrt zurück

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Viele Wochen war es recht still im Amerika-Tierpark: Es fehlten nicht nur die Besucher - vor allem die einst so vielfältigen Vögel waren durch die Auswirkungen der Geflügelpest stark dezimiert. Das soll sich nun aber wieder ändern: "Aus dem Zoo Leipzig werden Rote Sichler zu uns überstellt", informierte Klaus Eulenberger. "Dazu freuen wir uns auf Gelbe Pfeifgänse mit ihren Gösseln, Amazonasenten aus Gondwanaland sowie Rotschulterenten." Außerdem werden noch vier weitere Paare Rote Sichler aus dem Tierpark Rheine erwartet. Zwei Schnee-Eulen aus Magdeburg sind in die alte Voliere eingezogen, in der schon deren Vorgänger lebten.

Frischer Wind im Park

Der Vorsitzende des Fördervereins ist voller Hoffnung, dass nun zunehmend wieder der sprichwörtliche frische Winde durch den Park weht. Eulenberger bedauert jedoch, dass trotz der vielen Pinguineier nur drei Küken geschlüpft sind: "Vielleicht war die Unruhe rund um die Vogelgrippe doch einfach zu groß", mutmaßt er. Munter unterwegs sind drei kleine Waldmurmeltiere, die jetzt auch immer öfter von den Besuchern zu entdecken sind. Große Freude bereitet zudem die Geburt drei kleiner Rotluchse. Das Tierpark-Team hofft sehr, dass die Kleinen es in diesem Jahr schaffen und gesund aufwachsen können. Der Amerika-Tierpark hat zu seinen regulären Sommeröffnungszeiten von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Geimpfte und Genesene zeigen ihren Impfausweis oder ein Attest an der Kasse vor. Für Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres entfällt die Testpflicht.



Prospekte