• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Balltalente" sorgen für neue Turnier-Seite

BENEFIZ Zehn Hobbyteams aus der Region schmettern in der Glowatzky-Halle für einen guten Zweck

Fraureuth. 

Fraureuth. Schmettern für den guten Zweck hat in der Fraureuther Erich-Glowatzky-Halle schon seit mehreren Jahren einen festen Platz im Veranstaltungskalender.

"Dieses Mal haben wir aber noch kein festes Ziel für den zustande gekommenen Erlös des Turniers", sagte Organisatorin Peggy Gruna mit Blick auf die seit Samstag neu zur Verfügung stehenden 300 Euro, die bei der 22. Auflage des Turniers für den guten Zweck zustande gekommen sind.

Ihre Premiere in der Glowatzky-Halle haben dabei die "Balltalente" aus Zwickau gegeben. Marco Sarfert, Sara Schubert, Hamid "Oskar" Rezkar und ihre Mannschaftskollegen hatten auch gleich noch etwas für das leibliche Wohl der Besucher und der anderen neun Mannschaften aus der Region mit nach Fraureuth gebracht.

"Wir wollten die Organisatoren unterstützen, deswegen haben wir einen großen Kuchen gebacken und eine riesige Schüssel Kartoffelsalat mitgebracht", lachte Marco Sarfert, dem das Benefizturnier in Fraureuth alles andere als unbekannt war.

"Ich kenne Peggy schon ziemlich lange, aber unsere Mannschaft gibt es erst sein anderthalb Jahren", erklärte der Zwickauer, welcher mit seiner Truppe am Ende auf den vierten Platz einkam.

Die "Balltalente" verloren das kleine Finale gegen das Team "Obacht", während im Finale die Ebersbrunner Volleyballfreunde dem Team der "Fraureuther Badfreaks" das Nachsehen gaben. Die Turniersieger haben auch dafür gesorgt, dass am Ende für den guten Zweck eine "runde" Summe zustande kam.

"Wir werden die 300 Euro wohl auf zwei Sachen verteilen", meinte Peggy Gruna tzur Verwendung der Spendensumme.