Barrierefreies Bauen 2016

Infrastruktur 200.000 Euro für "Lieblingsplätze"

Das Sächsische Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz wird barrierefreies Bauen im kommenden Jahr erneut sachsenweit fördern. Das im Rahmen der "Förderrichtlinie Eingliederungshilfe für behinderte Menschen" initiierte Programm mit dem Titel "Lieblingsplätze für alle" lief schon 2014 und 2015 äußerst erfolgreich. Aufgrund der guten Erfahrungen und der aus den ersten Jahren gewonnenen Erkenntnisse, werden für 2016 erneut Fördermittel zur Verfügung gestellt, die insbesondere für kleinere Investitionen zum Abbau bestehender Barrieren verwendet werden sollen. Auf diese Weise möchte man Menschen mit Behinderungen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben erleichtern, indem Barrieren, die den Zugang und die Nutzung öffentlicher Gebäude erschweren, beseitigt werden. Besonders im Fokus liegen dabei Einrichtungen im Kultur-, Freizeit- Bildungs- und Gesundheitsbereich, wobei die Förderung jedoch nicht für öffentliche kommunale Gebäude oder die Infrastruktur öffentlicher Aufgabenträger gedacht ist. Vielmehr soll beispielsweise das Lieblingscafe, welches mit dem Rollstuhl nicht mehr ohne Hilfe erreichbar ist, gefördert werden, schließlich sind gastronomische Betriebe ausdrücklich ins Förderkonzept einbezogen. Für den Landkreis Zwickau stehen knapp 200.000 zur Verfügung.