Bauendspurt hat begonnen

Investition Neubau am Hohensteiner Altmarkt ist fast fertig

Auf der Südseite gibt es einen Hinterhof mit Stellflächen. Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Rund 2,7 Millionen Euro investiert die Wohnungsgesellschaft Hohenstein-Ernstthal (WG HOT) in den Neubau ihres neuen Geschäfts- und Wohnhauses am Altmarkt.

Alle Wohnungen vermietet

Kommende Woche soll bereits der erste Einzug in eine der insgesamt sechs Wohnungen erfolgen, die es in den drei oberen Etagen des modernen Gebäudes gibt. Zwischen 80 und 113 Quadratmeter sind die Wohnungen laut Arndt Pahling, Geschäftsführer der WG HOT, groß. "Sie sind schon alle vermietet", freut er sich.

Aussicht und moderne Technik

Nicht nur moderne Technik und großzügige Zuschnitte werden den künftigen Bewohnern geboten. Sie können sich auch über eine tolle Aussicht in Richtung Erzgebirge auf der Südseite oder über den Altmarkt auf der Nordseite freuen. Auf dem Altmarkt stellt der Neubau einen Kontrast zur historisch geprägten Bausubstanz dar, doch der ist laut Pahling gewollt.

Stil des Gasthauses konnte nicht beibehalten werden

Der Erhalt der Bausubstanz des traditionsreichen Gasthauses "Braunes Ross" sei es wirtschaftlichen Gründen nicht möglich gewesen und bei der Gestaltung des Neubaus sollte eher der Stil der Gegenwart eine Rolle spielen als die Vergangenheit. Zukünftig wird auch die WG HOT in dem Gebäude am Altmarkt zuhause sein. Im Erdgeschoss und in der ersten Etage entstehen Büroräume.

Derzeit wird hier noch fleißig gebaut, damit sie Ende Februar fertig sind und im März der Einzug möglich ist. Die jetzigen Geschäftsräume an der Kunzegasse sollen dann verkauft oder vermietet werden.