Baustelle stoppt kurze Fluchtfahrt in Limbach-Oberfrohna

polizei Auf den Fahrer kommen nun einige Anzeigen zu

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. In der Nacht zu Samstag wollten Beamte auf der Weststraße den Fahrer eines Ford Mondeo einer Verkehrskontrolle unterziehen. Der 42-Jährige kam jedoch dem Anhaltesignal der Polizei nicht nach und versuchte daraufhin zu flüchten. Die Flucht erwies sich jedoch als ziemlich kurze Fahrt, denn der Ford raste in eine Baustellenabsperrung und war daraufhin nicht mehr fahrbereit.

 

Bei der anschließenden Polizeimaßnahme stellte sich heraus, dass der 42-Jährige alkoholisiert war und zudem keine Fahrerlaubnis für das Fahrzeug sowie keine Haftpflichtversicherung vorweisen konnte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.500 Euro.