• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Beate Zschäpe soll zahlen

Extremismus Stadt Zwickau fordert Einsatzkosten

Zwickau. 

Zwickau. Fast sieben Jahre nach der Tat bittet die Stadt Zwickau Beate Zschäpe zur Kasse. Am 4. November 2011 explodierte in Zwickau in der Frühlingsstraße eine Doppelhaushälfte. Beate Zschäpe steckte das Haus nach dem Tod von Uwe Mundlos und Uwe Bönhardt in Brand.

Jetzt möchte die Stadt sich die Kosten für den Einsatz von ihr zurückholen. In dem Betrag sind Kosten der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks, sowie die Kosten für eine Baufirma enthalten, die für die Sicherung des Bauwerkes verantwortlich war. Beate Zschäpe hatte die Brandstiftung gestanden.



Prospekte