Behinderungen durch Tiefbauprojekte

Verkehr Städte informieren über Sperrungen

Schwere Zeiten für Autofahrer - sie müssen sich in Werdau und in Crimmitschau auf weitere Verkehrsbehinderungen einstellen. Aufgrund der Verlegung eines neuen Abwasserkanals wird die Plauensche Straße in Höhe Hausgrundstück 49 bis 55 in Werdau voraussichtlich noch bis 16. Oktober halbseitig gesperrt bleiben. Aufgrund von Tiefbaumaßnahmen für eine Regenwasseranbindung der Schwerathletikhalle wird die Kranzbergstraße in Werdau bis voraussichtlich 2. Oktober voll gesperrt. "Eine Umleitung wird nicht ausgeschildert, die Zufahrt bis zum Baufeld ist von beiden Seiten her frei", kündigt Rathaussprecher André Kleber an. In Crimmitschau macht sich ab Montag die Vollsperrung der Leipziger Straße in Höhe der Hausnummer 163 (Einmündung Auffahrt zur Gartenanlage "Huckel") erforderlich. Sie bleibt bis 23. Oktober gesperrt. "An dieser Stelle erfolgen Tiefbauarbeiten für einen Abwasserkanal. Das Baufeld wird umfassend gekennzeichnet und gesichert sein", sagt Rathaussprecherin Uta Pleißner.