• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Bei Notrufen besser gerüstet

Leitstelle Neue Software in Zwickauer Zentrale ermöglicht Sofortmaßnahmen

Zwickau. 

Zwickau. Notrufe spielen bekanntlich eine entscheidende Rolle in der Rettungskette, in der jede Minute zählt. Wenn ein Notfall eintritt und die Notrufnummer gewählt werden muss, stellt das für fast alle Menschen eine Ausnahmesituation dar. In solch einem Fall ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und zu vermitteln.

Neues System gibt mehr Sicherheit

Die neue standardisierte Notrufabfrage mittels der Software "Noas" hilft dabei. Diese kommt ab 1. August auch in der Integrierten Regionalleitstelle Südwestsachsen zum Einsatz. Diese wurde am Mittwoch in der Regionalleitstelle Zwickau vorgestellt. Die standardisierte Notrufabfrage unterstützt das Handeln des Leitstellendisponenten und ermöglicht auch Soforthilfe. Der Mitarbeiter bleibt nach erfolgter Notrufabfrage am Telefon und hilft dem Anrufer mit ersten Hinweisen.

In Sachsen gibt es insgesamt fünf Leitstellen. Diese befinden sich in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Zwickau und Ostsachsen. Alle Leitstellen sind bereits mit der Software "Noas" ausgestattet. Die Dresdener Leitstelle startete im April dieses Jahres als erste mit der standardisierten Notrufabfrage mittels des neuen Programms - allerdings nur im Bereich Rettungsdienst. Nun zieht Zwickau nach und geht einen Schritt weiter, denn hier kommt die neue Software auch im Bereich Feuerwehr zum Einsatz.



Prospekte