Bei Rot über die Ampel: 16.000 Euro Schaden bei Unfall in Zwickau

Polizei Verletzt wurde niemand

Zwickau. 

Zwickau. Am Mittwochmorgen befuhr ein 64-Jähriger mit seinem Citroen die Lengenfelder Straße stadtauswärts. An der mit Lichtzeichen geregelten Kreuzung Freiheitsstraße passierte er die Kreuzung, wobei die Ampel "Rot" anzeigte. Ein 27-jähriger Kleintransporter-Fahrer fuhr bei Lichtzeichen "Grün" aus der Kleiststraße geradeaus in Richtung Freiheitsstraße. Im Kreuzungsbereich kam es zum Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 16.000 Euro entstand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt.