• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bei Schnee mehr Arbeitslose

Jobmarkt 15.208 Menschen waren im Januar ohne Beschäftigung

Zwickau. 

Der Kurzbesuch des Winters machte sich auch auf dem Arbeitsmarkt unmittelbar bemerkbar: So stieg im Monat Januar die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Zwickau um 1.744 Männer und Frauen auf insgesamt 15.208 Personen (Vorjahr 16.087) an. "Beunruhigen muss diese Entwicklung allerdings nicht", versicherte Zwickaus Arbeitsagentur-Chefin Regine Schmal Horst und fügte erklärend hinzu: "Das ist zwar im Vergleich zu den Vormonaten ein kräftiger Zuwachs, doch typisch für den ersten Monat eines Jahres. Viele witterungsabhängige Betriebe mussten ihre Arbeit angesichts frostiger Temperaturen und Schnee in den vergangenen Wochen einstellen. So gab es zum Beispiel für Baubetriebe, Straßen- oder Garten- und Landschaftsbauer zu Jahresbeginn nur wenig zu tun - überwiegend Männer haben sich deshalb im Januar arbeitslos gemeldet." Durch den bislang milden Winter ist diese Entwicklung später als sonst eingetreten. Die Arbeitslosenquote stieg im ersten Monat des Jahres 2014 auf 8,9 Prozent (Vorjahr 9,4 Prozent) an. Gegenüber dem Vormonat wird in diesen Tagen eine erhöhte Arbeitskräftenachfrage im Bereich der Arbeitsagentur Zwickau registriert. msz