Bekämpfung des Corona-Virus: Regelungen zeigen in Zwickau ihre Auswirkungen

Gesundheit Ordnungsamt führt Kontrollen durch

Zwickau. 

Zwickau. Seit vergangenem Mittwoch sind Schulen und Kindergärten geschlossen, es wird dazu geraten zuhause zu bleiben und unnötige Sozialkontakte, wenn möglich, zu meiden. Fast alle öffentlichen und privaten Einrichtungen wurden geschlossen, Veranstaltungen wurden abgesagt. Seit heute Nacht sind nun auch Gaststätten, Friseursalons und Baumärkte geschlossen. Auch in Zwickau zeigen sich die Auswirkungen dieser Maßnahmen, die dazu dienen sollen, die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

So sind seit dem 17. März alle Spielplätze und auch öffentliche Parks geschlossen. Um dies durchzusetzen führt das Ordnungsamt der Stadt Kontrollen durch und gibt außerdem Ratschläge. In der Innenstadt sind bis auf wenige Ausnahmen alle Geschäfte und Einrichtungen geschlossen. In den Friseursalons wurden gestern die vorerst letzten Kunden und Kundinnen - unter verstärkten Hygienemaßnahmen - bedient, bevor sie ab heute geschlossen bleiben.

Die genauen Auswirkungen der Maßnahmen, sind in unserer Bildergalerie zu sehen.

Update: Fazit der Kontrollen

Zur Durchsetzung der Allgemeinverfügungen des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS), zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes anlässlich der Corona-Pandemie hat die Zwickauer Polizei, gemeinsam mit Kräften der Bereitschaftspolizei Kontrollen im Direktionsbereich durchgeführt. Die Verstöße stellen eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit dar und werden durch die Polizei beanzeigt. Unter anderem wurden Gaststätten, Geschäfte und Spielplätze überprüft. Sieben Geschäfte, die noch geöffnet waren, wurden nach dem Hinweis auf die geltende Allgemeinverfügung umgehend geschlossen, ebenso wie elf verschiedene Gaststätten und Imbisse.

Auf öffentlichen Spielplätzen wurden die anwesenden Eltern mit Kindern im Gespräch auf die Sperrungen hingewiesen. Gruppen von mehreren Personen wurden ebenfalls angehalten die Verhaltenshinweise des Robert-Koch-Institutes zu beachten. Alle Durchsetzung und Gespräche verliefen friedlich, die Betroffenen zeigten Einsicht gegenüber den Polizeibeamten. Ein erstes Fazit der Kontrollkräfte ist, dass der überwiegende Teil der Bürgerinnen und Bürger die Verhaltenshinweise beachtet.