Belletristik ist und bleibt der Renner

Stadtbibliothek Einrichtung in Limbach-Oberfrohna zieht Bilanz

belletristik-ist-und-bleibt-der-renner
Am 3. März gibt es beim "Tag der offenen Tür" auch wieder Sonderaktionen. Foto: A. Büchner/Archiv

Limbach-Oberfrohna. 2017 war ein erfolgreiches Jahr für das Team der Stadtbibliothek. Mit rund 38.000 Bestandsartikeln kann man den Nutzern ein breites Angebot präsentieren. Mit knapp 13.000 Exemplaren nimmt dabei die Sachliteratur den höchsten Posten ein. "Aber auch Belletristik ist immer sehr stark nachgefragt", informierte Katy Barthel.

Hier gibt es alles für große und kleine Bücherwürmer

Die Leiterin der Einrichtung vermeldete, dass besonders gern Krimis von Nele Neuhaus oder Charlotte Link ausgeliehen werden. Bei den Kindern ist alles rund um die Pferdegeschichte "Ostwind" der absolute Renner. Junge Leser haben fast 9800 Bücher zur Verfügung, aus denen sie auswählen können.

"Mit über 2000 Nutzern erreichten wir im vergangenen Jahr wieder eine gute Zahl", freute sich Katy Barthel. Diese nahmen rund 73.000 Entleihungen vor. Mit besonderen Angeboten möchte man auch neue Interessenten ansprechen: So kann man beim Tag der offenen Tür am 3. März nicht nur seltene Bücher erstehen - auch der Service des Hauses kann dann näher in Augenschein genommen werden.

Uwe Tellkamp kommt ins Esche-Museum

Bei sonstigen Veranstaltungen will man sich noch mehr auf Erstleser konzentrieren. Ein erstes Highlight des Jahres wird aber für Erwachsene eine Lesung mit Uwe Tellkamp am 22. Februar im Esche-Museum. Die Lesung mit dem Autor des "Turms" wurde gemeinsam mit der Bürgerakademie initiiert. Jeden ersten Samstag im Monat ist die Bücherei zusätzlich geöffnet.