• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Benefiz-Aktion bekommt neuen Namen

Freizeit Organisatoren planen Bergwertung und Tombola

Crimmitschau. Obwohl die neue Groß-Orgel in der St. Laurentiuskirche abgezahlt ist, soll weiter bei einer Benefiz-Aktion in die Pedale getreten werden. Dafür hat der Kirchenmusik-Förderverein ein verändertes Konzept und einen neuen Titel präsentiert: Unter dem Motto "Rad-Kult-Tour" geht es über Straßen in Crimmitschau und Umgebung. In der Vergangenheit waren die Teilnehmer an der Orgeltour nur im Sahnpark unterwegs. "Wir wollen mit den Spenden wichtige Projekte wie die Finanzierung der Glocken und den Ausbau der Konzertreihe unterstützen", sagt Kantor Maximilian Beutner. Sein Plan: Bei der Premiere der "Rad-Kult-Tour" am Samstag soll sich Start und Ziel in Crimmitschau befinden. Von dort geht es über Frankenhausen, Gosel, Ponitz und Gößnitz. Die Strecke kann beliebig abgekürzt werden. "Wir wollen mehr Familien mit Kindern ansprechen", sagt Beutner. Für die sportlich ambitionierten Teilnehmer soll es unterwegs eine Bergwertung geben. Für Kinder werden Spielangebote vorbereitet. Zudem ist eine Tombola geplant. Jeder Teilnehmer soll sich einen Sponsor suchen, der mindestens fünf Euro spendet. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Beutner: "Wir hoffen, dass wir damit eine ähnliche Spendensumme wie in den letzten Jahren erreichen". Zuletzt konnten zwischen 2000 und 2500 Euro pro Auflage eingefahren werden.



Prospekte