Bergquartal mit Grubenführungen und Ausstellung

Veranstaltung Verein Altbergbau und Geologie lädt ans Bergamtshaus

bergquartal-mit-grubenfuehrungen-und-ausstellung
Das alte Bergamtshaus kann heute besichtigt werden. Foto: A.Büchner

Limbach-Oberfrohna. Am 24. Juni wird auf dem Gelände des Vereines "Altbergbau und Geologie in Westsachsen" an der Papierfabrik 10 in Wolkenburg "Bergquartal" gefeiert. Ab 12 Uhr gibt es stündliche Führungen in der St.-Anna-Fundgrube.

"Neben geselligem Beisammensein ist an diesem Tage auch die Besichtigung des Vereinshauses mit unserer Ausstellung möglich", erklärte Wolfgang Faust. "Für ausreichend Speis und Trank ist gesorgt." Laut dem Vereinsvorsitzenden kann man sich nach der letzten Führung ab 16 Uhr auch an einem "Lamm am Spieß" erfreuen.

Eigene Forschungsergebnisse werden ausgestellt

Die Arbeitsgemeinschaft ist ehrenamtlich tätig. Seit 1980 versuchen die Mitglieder bereits, mit der Erforschung, Erschließung und Bewahrung der bergbauhistorischen Zeugnisse am Ullersberg die Geschichte wieder mit Leben zu erfüllen. Einige Forschungsergebnisse sind im ehemaligen Bergamtshaus in einer Ausstellung zu besichtigen.

Bei einer Wanderung durch das Muldental und rund um den Ullersberg kann man noch zahlreiche Zeugnisse der Bergbaugeschichte selbst entdecken. Im September 2001 konnte man mit Stolz auf das Erreichte das Jubiläum "650 Jahre Bergbau in Wolkenburg" begehen.

Im Jahr 2010 blickte man im Rahmen eines Vereinsfestes bereits auf 30 gemeinsame Vereinsjahre zurück.