• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Bernd-Lutz Lange - Ehrenbürger der Stadt Zwickau

Konzert- und Ballhaus Neujahrsempfang mit optimistischem Blick in die Zukunft

Zwickau. 

Zwickau. Das Wetter wirkte sich am Donnerstag wohl auch auf den Neujahrsempfang im Zwickauer Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" aus. Statt der über 400 geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, waren nur knapp 350 gekommen. Die Stadtverwaltung und die Stadtwerke Holding hatten zum 22. Mal zur Jahresauftakt-Veranstaltung eingeladen.

Den musikalischen Part übernahm das Philharmonische Orchester Plauen-Zwickau unter Leitung von GMD Leo Siberski. Die Neujahrsansprache der Oberbürgermeisterin Pia Findeiß belegte anhand eindrucksvoller Beispiele die dynamische Entwicklung des Wirtschaftsstandortes im 900. Jahr der Gründung, dessen Stand der Arbeitslosigkeit im Vorjahresverlauf ein historisches Rekordtief erreichte.

Gute Nachrichten für Familien

Vorausblickend erklärte die OB, dass die freiwilligen sozialen Leistungen, von denen vor allem Familien profitieren, auch im neuen Jahr erhalten bleiben. Neu ist das kostenlose Vorschuljahr. Dazu sagte Pia Findeiß: "Mitunter gibt es die kritischen Hinweise, ob Zwickau mit diesen Leistungen nicht zu weit geht und das Geld besser investieren sollte. Der Stadtrat und ich sehen das nicht so. Aber auch wir erwarten, dass Bund und Länder noch mehr Augenmerk auf die Unterstützung von Familien setzen." Für die Stadtchefin ist unter anderen die größte Herausforderung für den Wirtschaftsstandort Zwickau der im Jahr 2019 beginnende Umbau des VW-Werks zum ersten Werk des Konzerns, in dem ausschließlich E-Fahrzeuge hergestellt werden.

Zwickauer Kabarettist und Autor als Ehrenbürger ernannt

Zum ersten Mal seit längerer Zeit wurde auch wieder eine Ehrenbürgerschaft verliehen. Diese Ehre wurde dem Kabarettisten und Buchautoren Bernd-Lutz Lange zuteil. Er zählt zu den bekanntesten "Zwickauern" und blieb der Stadt von seiner Kindheit und Jugend an bis heute eng verbunden. Sein Werk "Magermilch und lange Strümpfe" ist nicht nur ein autobiografischer Rückblick, es macht auch Zwickauer Zeitgeschichte lebendig.



Prospekte & Magazine