Berufsschüler geraten aneinander

Polizei Handgreiflichkeit endet mit drei Verletzten

Zwickau. 

Zwickau. An der Berufsschule am Dr.-Friedrichs-Ring gerieten am Donnerstagvormittag zwei Berufsschüler in Streit. Zunächst gerieten die beiden Jugendlichen nur verbal aneinander, woraufhin es aber auch zu Handgreiflichkeit kam. Der 16- und 18-Jährige wurden dadurch leicht verletzt. Als ein 52-jähriger Lehrer den Streit schlichten wollte, wurde er durch den 18-Jährigen beiseite geschubst wobei der Mann leichte Verletzungen erlitt. Daraufhin war auch die Auseinandersetzung der beiden Berufsschüler beendet. Die leichten Verletzungen der drei Beteiligten benötigten glücklicherweise keine ärztliche Behandlung.

Die hinzu gerufenen Polizisten nahmen Anzeigen wegen wechselseitig begangener Körperverletzung und wegen der Körperverletzung an dem Lehrer auf.